Der kleine Prinz war an der Jahnschule

...mehr

 

Der Flieger (Béla) versucht nach dem Absturz sein Flugzeug zu reparieren.

"Ich trinke, weil ich mich schäme", gesteht der Säufer (Servet) dem kleinen Prinzen.

Du bist für immer verantwortlich für das, was du dir vertraut gemacht hast! (Anna als Blume)

Auf dem ersten Asteroiden trifft der kleine Prinz (Roberta) einen König (Natalie), der über die Sterne herrscht.

Ein Geograf (Sören) weiß, wo sich die Meere, die Flüsse, die Städte, die Berge und die Wüsten befinden.

Die Schlange (Julina) verspricht dem kleinen Prinzen, ihn zu erlösen, wenn die Sehnsucht zu groß wird.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. (Lena als Fuchs)

Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgendetwas kennen zu lernen. (Greise als Weichsteller)

...weniger

Die Klasse (noch) 6 fährt Kanu

Ein Akrostichon wartet auf den Klick...

...mehr

Klasse 6 macht einen tollen
Ausflug in der Sonne
Nach Stuttgart. Mit der

U-Bahn und der S-Bahn
Fährt sie bequem
An den Max-Eyth-See und
Hat sehr viel Spaß beim
Rennen mit den Kanus, beim
Essen und Trinken, aber auch auf dem
Nachhauseweg.

 

 

 

...weniger

Theaterbesuch der Theater-AG – Wie machen das eigentlich die Profis?

Um zu sehen, wie im „richtigen Theater“ ein Theaterstück ...

...mehr

... durch betontes Sprechen, Mimik und Gestik lebhaft gestaltet wird, wie die Bühne ausgestattet ist, welche Requisiten verwendet werden, besuchten wir im Theater Kruschteltunnel in Stuttgart das Theaterstück „Tom Sawyer und Huckleberry Finn“. Die drei Schaupieler mussten mehrere Rollen spielen und kamen mit sehr wenig Requisiten aus. Auch das Bühnenbild war sehr einfach. Eine Leiter war in der einen Szene ein Baum und in der anderen ein Boot. Man muss nur gute Ideen haben!

...weniger
> Ältere Beiträge

geklärt: So funktioniert eine Kläranlage

Am Mittwoch, 29.05.19 waren die Klassen 3a und 3b in der Kläranlage in Grötzingen.

...mehr

In der ersten Stunde hatten wir Deutsch. In der zweiten Stunde sind wir dann über die Felder nach Grötzingen zur Kläranlage gelaufen. Es waren 5 km.

Wir wurden von 10-11 Uhr durch die Kläranlage geführt. Als erstes haben wir die Abwasserrohre gesehen. Herr Renz, ein Arbeiter der Kläranlage, hat uns viel erzählt, z.B. dass das ganze Abwasser aus Harthausen, Grötzingen, Aich und Neuenhaus in die Kläranlage nach Grötzingen kommt. Da haben wir gestaunt! Nach dem Abwasserrohr gab es einen Rechen. Der hat große Teile aufgefangen. Dort führte ein kleiner Kanal durch. Danach sind wir in ein großes, stinkendes Haus gegangen. In dem Haus stand ein großer Container mit Müll. Dann hat Herr Renz uns zu verschiedenen Becken geführt: das Absinkbecken und das Nachklärbecken.

Nach der Führung sind wir zusammen zur Bushaltestelle gelaufen. Wir haben auf den Bus gewartet! Dann sind wir mit dem Bus nach Harthausen gefahren. Vor dort bin ich mit den Kernzeitkindern zur Jahnschule und dann nach Hause gelaufen.

 

Klara und Sara, Klasse 3b

...weniger

Das Jahnschul-Tennisteam ist Vize-Meister!!!

Am 27.6.2019 fuhren wir als Sieger vom Regierungsbezirk Stuttgart mit Herrn Heller und Frau Sauer zum Landesfinale 'Jugend trainiert für Olympia' nach Ettlingen.

...mehr

Als wir dort ankamen, wurden allen Mannschaften aus den verschiedenen Regierungsbezirken Karlsruhe, Freiburg, Tübingen und uns die Regeln erklärt.

Gleich danach begannen die ersten Einzel und Doppel. Gegen die Mannschaft von Tübingen gewannen wir und wurden somit Württembergischer Meister. Leider verloren wir gegen die Vertreter aus Karlsruhe und wurden dadurch Baden-Württembergischer Vizemeister. Es war ein toller, aufregender, spannender und erfolgreicher Tennistag!!!

von Valena

...weniger

Der Sommer ist da!

Was gibt es schöneres als eine Abkühlung im Wasser! Die Klassen 3a und 3b genießen die neuen Wasserbälle. Ein herzliches Dankeschön an die Spenderin Anita Kromer!

...mehr

 

...weniger

Hocken in Harthausen

Maihocketse im Mai kann jeder - im Juni nur die Jahnschule. Davon haben sich wieder einmal viele Harthäuser überzeugen können.

 

...mehr

Wer sich nicht von ein paar Regentropfen abschrecken ließ, kam in den Genuss von leckerem Grillgut, frischem Brot aus dem Holzofen, Waffeln und kühlen Getränken. Für den musikalischen Einstieg sorgte unser Schulchor, sodass Schulleiter Heller und Schülersprecher Victory die Gäste begrüßen konnten. Unsere Sportskanonen wurden genauso geehrt wie der leider(!) aus dem Amt scheidende, langjährige Vorstand unseres Fördervereins. Nochmals: vielen Dank!

 

Wie immer übernahmen Lehrerinnen und Lehrer, tatkräftig unterstützt von Eltern und Schülern, Ausschank und Bewirtung. Besonders beim Abbau zeigt sich jedes Jahr, wie gut die spontane Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrer und Schüler ist.

Ein Riesenlob an all die unglaublich fleißigen Helferinnen und Helfer.

...weniger