Ein Ausflug - zwei Berichte - viel Freude

Die Klassen 4a und 4b und ich haben am Donnerstag, 11.11.21 einen Ausflug zur Eishalle Wernau gemacht.

...mehr

Wir alle haben uns an der Carl-Zeiss-Straße getroffen. Man musste um 7.45 Uhr da sein. Dort haben uns Frau Reutter, Frau Schneider und Moritz begrüßt. Der erste Bus ist angekommen und wir sind an der Kirche wieder ausgestiegen. Danach haben wir lange gewartet. Nach ein paar Minuten kam er dann. Wir sind eingestiegen und waren in kurzer Zeit in Grötzingen. Wir sind dann ein bisschen gelaufen. Der Bus ist angekommen, der uns nach Nürtingen gebracht hat. Wir sind durch einen Tunnel gegangen und sind in den Zug eingestiegen. Mein Freund hatte ein Donald-Duck-Buch dabei. Ich durfte mitlesen. Leider nur kurz!  Dann sind wir in Plochingen umgestiegen. Schon wieder mussten wir ein bisschen warten. Wir haben uns auf eine Bank gesetzt. Dann kam der Zug nach Wernau und im Zug habe ich mit meinem Freund weiter im Buch gelesen.  Wir sind dann endlich in Wernau angekommen. Wir sind über eine Brücke gelaufen und haben im Neckar einen toten Fisch gesehen. Nach dieser Kälte waren wir endlich an der Wernauer Eishalle. Davor gab es ein paar Tennisplätze. Jeder hat sich gefreut und wir sind rein gegangen. Wir haben Schlittschuhe bekommen und durften dann losfahren. Ich bin sehr oft hingefallen. Ich musste mich oft von den Mädchen tragen lassen. Dann habe ich mit meinen Freunden Pommes gegessen. Um 11.30 Uhr sind wir vom Eis gegangen und mussten alles noch einmal machen. Wir sind von Wernau nach Plochingen und dann von Plochingen nach Nürtingen mit dem Zug gefahren. In Bernhausen war der Bus voll und wir mussten einen anderen Bus nehmen. Endlich waren wir wieder in Harthausen. Nach dieser langen Reise habe ich ausgeschnauft und bin nach Hause gelaufen mit ein paar Verletzungen.

Feres, Klasse 4a

 

Ausflug zum Eisstadion

Am Donnerstag, 11.11.21 sind wir mit der Klasse 4a und 4b zum Eisstadion nach Wernau gefahren. Wir mussten um 7.45 Uhr an der Bushaltestelle Carl-Zeiss-Straße sein. Zuerst sind wir mit dem Bus bis zur Kirche gefahren und dann nach Grötzingen und bis nach Nürtingen. Ansonsten sind wir mit dem Zug nach Plochingen und zuletzt nach Wernau gefahren und mussten dann zum Eisstadion laufen. Ich war sehr aufgeregt und wir gingen rein. Zuerst holten wir unsere Schlittschuhe. Meine Größe war 36. Wir waren 2 Stunden dort und es gab auch einen Kiosk. Natürlich gab es eine Umkleidekabine. Da haben wir uns umgezogen und gingen Schlittschuh laufen. Nach 10 Minuten bin ich zum Kiosk gelaufen, also mit den Schlittschuhen bin ich gelaufen. Eine Portion Pommes hat 3,50 € gekostet. Ich habe eine gekauft. Die Pommes waren sehr lecker und ich machte eine Pause. Dann ging ich wieder aufs Eis. Bald war die Zeit rum und wir mussten gehen. Ich bin eine Runde noch gefahren und habe meinen Freunden geholfen. Natürlich haben wir davor gevespert. Wir gingen in die Umkleidekabine und zogen uns um. Es gab 2 Stufenreihen und wir machten ein Foto. Und dann machte die 4b das Foto. Zuletzt guckten wir zu wie man das Eis glättet. Alle gingen raus und wir liefen zu Station Wernau und fuhren mit dem Zug nach Plochingen und in Nürtingen stiegen wir wieder aus. Wir warteten 5 Minuten und stiegen in den Bus ein und fuhren nach Bernhausen und Harthausen. Meine Freunde und ich stiegen an der Linde aus und ich ging nach Hause. Es war ein schöner Tag!

Anisa, Klasse 4a

 

...weniger

Die Grundschule lässt die Maske fallen - im Unterricht!

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern, 

hier kommt noch eine wichtige Ergänzung zur Elterninformation vom Freitag: Ab dem morgigen Montag, 18.10.2021, wird die Maskenpflicht im Unterricht für die Grundschule komplett ausgesetzt.

Das heißt, nicht nur während der Arbeitsphasen am Platz dürfen die Kinder ihre Masken ablegen, sondern auch wenn sie sich im Klassenraum bewegen.

...mehr

Was sich nicht geändert hat:

Die Maskenpflicht gilt zunächst weiterhin im ganzen Schulhaus und auf dem gesamten Schulgelände für alle Schüler*innen. Auf dem Gelände im Freien ist die Maskenpflicht jedoch aufgehoben, wenn der Abstand von 1,5 Metern eingehalten wird.

Das Hygienekonzept mit Tests, versetzten Anfangs- und Pausenzeiten, mit Einbahnverkehr, Abstand etc. hat nach wie vor Gültigkeit.

Wie immer werden wir Sie informieren, sobald sich auch an diesen Regelungen etwas ändern sollte. Danke für Ihr Verständnis und Ihre Gelassenheit.

 Mit freundlichen Grüßen

Ullrich Heller

...weniger

Entfall der Maskenpflicht am Platz

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern, 

das neue Schuljahr ist nun bereits einige Wochen alt und wir freuen uns nach wie vor, dass wir Schule wieder einigermaßen normal und vor allem in Präsenz leben dürfen.

Ich möchte Sie und Ihre Familien heute offiziell über eine Veränderung an Baden-Württembergs Schulen, und damit auch an unserer Jahnschule informieren, die ab kommender Woche Gültigkeit hat. Wie aus der Presse und auf der Homepage des Kultusministeriums zu erfahren war, wirdab kommenden Montag, 18.10.2021, die Maskenpflicht im Unterricht teilweise ausgesetzt.

...mehr

Das heißt, während der Arbeitsphasen am Platz dürfen die Kinder ihre Masken ablegen, wenn sie sich im Klassenraum bewegen, müssen sie sie jedoch wieder tragen. Die Maskenpflicht gilt zunächst auch weiterhin im ganzen Schulhaus und auf dem gesamten Schulgelände für alle Schüler*innen. Auf dem Gelände im Freien ist die Maskenpflicht jedoch aufgehoben, wenn der Abstand von 1,5 Metern eingehalten wird.

Das Hygienekonzept mit Tests, versetzten Anfangs- und Pausenzeiten, mit Einbahnverkehr, Abstand etc. hat nach wie vor Gültigkeit.

Sobald sich auch an dieser Regelung etwas ändern sollte, werden wir Sie darüber informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ullrich Heller

...weniger
> Ältere Beiträge

Höhlenabenteuer

Am 28.09.2021 war die Klasse 9 der Jahnschule, begleitet von ihrem Rektor Herr Heller, ihrer Klassenlehrerin Frau Schnell und der Schulsozialarbeiterin Frau Ullrich in der Falkensteiner Höhle. Herr Martin Haag (Abenteuerprojekte) führte die Gruppe durch die Höhle.

...mehr
In Tauchanzügen waren die Schüler der Klasse 9 und ihre Begleiter fast 4 Stunden in der Höhle und kletterten über große Steine, wateten durch kaltes Wasser, tauchten durch einen Siphon und robbten durch enge Gänge. Es war ein unvergessliches Erlebnis. Bezüglich der anstehenden Prüfung haben die Schüler gelernt, dass es sich lohnt, nicht aufzugeben.

Besonderen Dank geht an den Förderverein, der die Höhlenbegehung finanziell unterstützt hat, Herrn Haag, der alle sicher durch die Höhle geführt hat und Herrn Heller, Frau Ullrich und Frau Schnell, die als Betreuung dabei waren. (Klasse 9)

...weniger

Bogenschießen

Unsere Klasse hat einen tollen Ausflug gemacht: Wir waren Bogenschießen in Grötzingen am Schützenhaus.

...mehr

Zuerst wurde uns von einer netten Frau erklärt, wie wir mit dem Bogen umgehen, was wir nicht machen dürfen und dass wir uns beim Zielen auf unseren Instinkt verlassen sollen. Jeder hatte drei Pfeile. Es gab eine Strohwand mit verschiedenen Zielen, z. B. Strohsäcke und Plastiktiere. Leider regnete es, so dass wir aufpassen mussten, nicht auszurutschen. Trotzdem hat es allen sehr viel Spaß gemacht. Steliana: „Ich fand diesen Ausflug sehr cool, weil wir Bogenschießen durften, Würstchen und Stockbrot gegessen haben und weil ich ganz viele neue Sachen gelernt habe.“ (Klasse 6)

 

 

...weniger

Deckel gegen Polio

Seit nunmehr 4 Jahren beteiligt sich die Jahnschule an der Aktion „Deckel gegen Polio“. Dahinter verbirgt sich eine Initiative, die von einer Gruppe junger Erwachsener ins Leben gerufen und anschließend vom Rotary-Club übernommen wurde. 

...mehr

Mit der Bereitstellung von 500 Plastikdeckeln wird eine Impfung gegen Kinderlähmung finanziert. Damit können Kinder in Pakistan, Afghanistan und Nigeria gegen diese Krankheit geimpft werden.

Im Foyer der Jahnschule steht ein Karton, in den Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte die Plastikdeckel werfen können. Durch das fleißige Sammeln stieg der Kontostand auf 89 500 Deckel, das bedeutet, 179 Kinder konnten damit gegen Polio geimpft werden. Ein toller Erfolg!

(dr)

 

...weniger

Liebe Klasse 5!

Für euch kommt eine neue Zeit.

Nun ist es auch für euch soweit;

...mehr

ihr werdet ab jetzt zur Jahnschule gehen

und viele neue Dinge sehen.

Wir wünschen euch für diese Zeit

Spaß und vor allem Heiterkeit.

Beides soll euch dabei begleiten

und euch durch eure Jahnschulzeit leiten.

Herzlich willkommen an der Jahnschule!

Eure Klasse 6

...weniger